Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Neue Perspektiven für beruflich Qualifizierte aus Drittstaaten in deutschen Unternehmen? | AUSGEBUCHT!

Leitung:
Dr. Achim Dercks (Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e.V. (DIHK))

Inhalt:
Mehr als 60 Prozent der deutschen Unternehmen sehen im Fachkräftemangel ein Risiko für ihre Geschäftsentwicklung. Vielfach fehlt es an Beschäftigten mit beruflicher Ausbildung. Nicht zuletzt die demografische Entwicklung wird diese Sorgen künftig weiter verschärfen. Die Zuwanderung aus dem Ausland kann einen Beitrag zur Verringerung von Personalengpässen leisten. Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz will die Bundesregierung die Zuwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten gezielt und gesteuert steigern. In Politik und Öffentlichkeit wird das Thema Migration kontrovers diskutiert.

Vor diesem Hintergrund stellen sich – gerade auch in den Betrieben – unterschiedliche Fragen: Wie sehen die neuen Regelungen konkret aus? Wer kann künftig zur Ausbildung und zum Arbeiten nach Deutschland kommen? Wird der administrative Prozess beschleunigt? Wer unterstützt Unternehmen und Fachkräfte in diesem Prozess? Welche Folgen hat das Gesetz für die Berufsanerkennung? Mit welchen Wirkungen des Gesetzes ist insgesamt zu rechnen? Welche Begleitmaßnahmen im In- und Ausland sind nötig?

Zudem wird diskutiert, wie Kammern und Verbände den Prozess der Zuwanderung in der Praxis vor Ort unterstützen können.


Programm:

Montag, 25. November 2019
Hotel Hilton Berlin, Salon „Corinth“, 1. OG

ab 11:00 UhrRegistrierung vor dem Salon Corinth
11:30 Uhr„Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Was ist neu und wie wirkt es?“

Dr. Ulrike Hornung
Leiterin des Referats M3 "Aufenthaltsrecht; Humanitäre Aufnahme",
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Berlin


anschließend Diskussion
13:00 UhrMittagessen im Restaurant „Beletage“, 1. OG
14:00 Uhr„Zuwanderung aus dem Ausland – die Antwort auf unsere Fachkräfteengpässe?“

Mark Helfrich MdB
Mitglied der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag,
Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Berlin

anschließend Diskussion
15:30 UhrKaffeepause
16:00 UhrFachkräfteeinwanderungsgesetz und Fachkräftegewinnung im Ausland – ein Praxisbericht“

Bianca Birawsky
Director of Human Resources
Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München

anschließend Diskussion
17:30 UhrEnde des Seminartages
18:00 UhrGemeinsames Abendessen im Restaurant „Mark Brandenburg“
Dienstag, 26. November 2019
Hotel Hilton Berlin, Salon „Corinth“, 1. OG

09:00 Uhr„Fachkräfteeinwanderungsgesetz und die Verwaltungspraxis der Ausländerbehörde“

Engelhard Mazanke
Leiter der Ausländerbehörde. Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, Berlin

anschließend Diskussion
10:30 UhrKaffeepause
11:00 Uhr„Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im Zentrum“

Heike Klembt-Kriegel
Geschäftsführerin, IHK Foreign Skills Approval (IHK FOSA), Nürnberg

anschließend Diskussion
12:30 Uhr Mittagessen im Restaurant „Beletage“, 1. OG
13:30 Uhr„Fachkräftezuwanderung: Was machen andere anders – das Beispiel Kanada“

Elisabeth Kamm
International Migration Division OECD, Paris

anschließend Diskussion
15:00 UhrKaffeepause
15:30 Uhr„Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Chancen und Herausforderungen aus Sicht der Bundesagentur für Arbeit“

Daniel Terzenbach
Vorstandsmitglied, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

anschließend Diskussion
17:00 UhrEnde des Seminars
Veranstaltungsort:
Hotel Hilton Berlin, Mohrenstraße 30, 10117 Berlin, Tel. +49 (0)30 20230-0

Übernachtungskosten pro Tag:
EZ: 169,00 €
DZ: 189,00 €

Tagungspauschale pro Tag:
Mo: 78,00 €
Di: 78,00 €

Hinweis: Sämtliche Kosten Ihres Seminaraufenthaltes (Übernachtung sowie Tagungs- und Pausenversorgung) sind ausschließlich an der Rezeption des jeweiligen Hotels vor Ort zu begleichen.

Anmeldungen + Zimmerreservierungen nur über ISWA (siehe Anmeldebogen).

Sämtliche Kosten Ihres Seminaraufenthaltes (Übernachtung sowie Tagungs- und Pausenversorgung) sind ausschließlich an der Rezeption des jeweiligen Hotels vor Ort zu begleichen.

ISWA selber verlangt kein Entgelt für das Seminar.

Die Teilnahme ist nur nach ausdrücklicher Bestätigung durch ISWA möglich. Mit Ihrer Anmeldung und der Teilnahmebestätigung durch ISWA sind Sie dem Hotel gegenüber kostenwirksam verpflichtet.

Da jedes Seminar eine Arbeitseinheit bildet, wird die Teilnahme während der gesamten Zeit erwartet.


Titel
Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Neue Perspektiven für beruflich Qualifizierte aus Drittstaaten in deutschen Unternehmen? | AUSGEBUCHT!
Termin
25.11.2019 - 26.11.2019
Veranstaltungsort
Hotel Hilton Berlin, Mohrenstraße 30, 10117 Berlin, Tel. +49 (0)30 20230-0
Tagungspauschale
156,00 €

Zimmerreservierung durch ISWA













Ihre E-Mail-Adresse wird in der Teilnehmerliste aufgenommen, es sei denn, Sie widersprechen hier ausdrücklich.