29.11.2007

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Arbeitsmarkterfolge zeigen: Zeitarbeit ist Jobmotor Nummer Eins

Die neuesten Arbeitsmarktdaten belegen: Nur Konsequenz und Konsistenz der Reformpolitik kann der guten Arbeitsmarktentwicklung Nachhaltigkeit verschaffen, erklärte Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt heute in Berlin.

Die erneut guten Arbeitsmarktzahlen dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich der Abbau der Arbeitslosigkeit verlangsamt: der Abstand der Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vorjahr von noch deutlich über 800.000 im Frühjahr ist auf 617.000 zurück gegangen. Um den Aufschwung am Arbeitsmarkt nicht zu gefährden, muss die Politik darauf verzichten, weitere Teile der Agenda 2010 zurückzudrehen oder zu verwässern. Selten ist von Wissenschaft und Experten eine Maßnahme so einhellig als schwere Fehlentscheidung kritisiert worden wie der Beschluss der grossen Koalition, die Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld für Ältere wieder zu verlängern. Gerade wenn sich die Wirtschaft wieder eintrübt kann dies fatale Folgen am Arbeitsmarkt nach sich ziehen. Die Regierung darf sich auch kleinere Fehlentscheidungen dieser Art nicht mehr erlauben, erklärte Hundt.

Neue Arbeitsplätze entstehen nicht durch mehr Regulierung, mehr Umverteilung oder staatliche Beschäftigungsprogramme, sondern durch mehr Flexibilität am Arbeitsmarkt – dies zeigt nicht zuletzt die positive Entwicklung gerade auch bei jüngeren Arbeitslosen. Hier ist die Arbeitslosigkeit ggü. dem Vorjahr im November um 20 Prozent zurückgegangen – deutlich stärker als die Arbeitslosenzahl insgesamt. Auch über die Zeitarbeit oder ein zunächst befristetes Arbeitsverhältnis haben viele junge Berufsanfänger den Einstieg in den Arbeitsmarkt überhaupt erst geschafft. Umso unverständlicher sind die unsachlichen Angriffe auf die Zeitarbeit. Sie hat sich als wirkungsvoller Jobmotor erwiesen, sogar für Langzeitarbeitslose. Er darf nicht durch neue Regulierung wieder abgewürgt werden, bevor er seine volle Leistungskraft entwickelt hat. Mehr Flexibilität am Arbeitsmarkt lohnt sich gleichermaßen für Arbeitslose, Arbeitnehmer und Unternehmen, sagte Hundt.

PRESSE - INFORMATION Nr. 99 / 2007, 29.11.2007
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN