Über uns

In Wirtschaft und Politik führt die Globalisierung zu immer komplexeren Strukturen. Die modernen Informations- und Kommunikationstechniken vernetzen alle Bereiche und treiben den Strukturwandel zur wissensbasierten Ökonomie und zur Wissensgesellschaft voran. Bei potenziertem Informationsangebot und rasanter Wissensentwicklung wird die Auswertung von Erfahrungen und die Bewertung von Informationen zu einem strategischen Faktor für kompetentes Handeln. Regelmäßige Weiterbildung gehört damit zu den unerlässlichen Voraussetzungen anpassungsfähiger Organisationen und Mitarbeiter.

Das Institut für Sozial- und Wirtschaftspolitische Ausbildung (ISWA) stellt sich seit über 50 Jahren bewusst dieser besonderen Weiterbildungsaufgabe und hat sich mit seinem Angebot auf die Wechselwirkungen zwischen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen spezialisiert.


Jährlich werden bis zu 10 Politikseminare mit hervorragenden Sachverständigen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik angeboten. Die Themen sind ebenso grundsatzorientiert wie aktuell und praxisnah; das Themenspektrum ist breit gefächert.


In der Reihe Praxisseminare geht es um die Vermittlung von tätigkeitsbezogenem Wissen und Fertigkeiten. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich Presse-/Öffentlichkeitsarbeit + Kommunikation sowie Fragen der Verbandsarbeit.


ISWA ist ein gemeinnütziger Verein mit dem ideellen Auftrag der Weiterbildung. Die Arbeit wird ausschließlich aus Erträgen seines Vermögens finanziert. Für Seminarteilnehmer fallen daher lediglich Kosten, die das Hotel erhebt (Getränke, Mahlzeiten etc.) an, die sie unmittelbar mit dem Tagungshotel abrechnen.
DR. REINHARD GÖHNER
Vorsitzender des ISWA-Vorstandes, Berlin


DR. MARTIN WANSLEBEN

Hauptgeschäftsführer des Deutschen
Industrie- und Handelskammertages, Berlin


DR.
JOACHIM LANG
Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes
der Deutschen Industrie e. V., Berlin